Zahnbehandlungsangst

Medizinische Hypnose bei Zahnbehandlungsangst*

Obwohl die heutigen Zahnarztpraxen mit „High-Tech-Geräten“ ausgestattet sind und wirksame „Narkosemittel“ mit relativ wenig Nebenwirkungen zur Verfügung stehen, leidet immer noch ein Großteil der Bevölkerung unter einer Zahnbehandlungsangst mit  unter-schiedlicher Ausprägung und Ursache. 80 % der Zahnbehandlungsängste werden in der frühen Kindheit erzeugt.

Zahnarztangst, Angst vor dem Zahnarzt, Zahnbehandlungsangst, Hilfe durch Hypnose

Die Mundhöhle ist ein hochsensibler und intimer Bereich des Körpers. Dies erfordert eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Behandler und Patient, die zunächst aufgebaut werden sollte. In einem Erstgespräch können sich Behandler und Patient kennenlernen und feststellen, welche Ängste eine besondere Rolle spielen und wie ausgeprägt sie sind, welche Bedürfnisse der Patient hat um sich besser und angstfrei zu fühlen.

Die weiteren Behandlungsschritte hypnotherapeutischer und zahnmedizinischer Art werden dann von Fall zu Fall und von einem Termin zum nächsten gemeinsam festgelegt. Häufig sind die Behandlungsängste schon nach 3–4 Sitzungen weitgehend verschwunden.

* Auch umgangssprachlich “Zahnarztangst” oder “Angst vor dem Zahnarzt” genannt

Weiterführende Links zum  Thema (Video):
ARD-Beitrag der Gesundheitsendung „Visite“ aus dem Jahr 2014 >

Termin mit Hildegard Markwart vereinbaren >

Übersicht Anwendungsbereiche medizinische Hypnose >

Fragen zur Hypnosetherapie >